♓ Corona Update September

 


Arbeitseinsätze

Die Arbeitseinsätze finden notwendigerweise wie geplant statt. Wir weisen dabei ausdrücklich auf die Einhaltung der aktuellen Coronabestimmungen wie Mindestabstandseinhaltung usw. hin

 


 

Werte Mitglieder und Gastangler

bezüglich der zur Eindämmung der Corona-Pandemie von der bayerischen Staatsregierung angeordneten jeweils aktuellsten bis auf weiteres geltenden CORONABESTIMMUNGEN in Hinsicht auf die Ausübung des Angelsports verweisen wir auf die offizielle Mitteilung des „Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten“ .

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Landesfischereiverband Bayern e.V.

Wir raten dringend allen Anglern, sich strikt an die Bestimmungen zu halten und diese genau zu lesen!

Selbstverständlich sollte sich jeder Angler vor dem angeln über eventuelle aktuelle Änderungen diesbezüglich auf den Websites des Ministeriums und der lokalen Behörden oder im Zweifelsfall auch direkt bei der Polizei vergewissern. Wir als Vereinsvorstand versuchen zwar, hier immer so aktuell wie möglich zu informieren, können das aber natürlich nicht garantieren und übernehmen auch keine Haftung für die Aktualität und Geltung der hier veröffentlichten Informationen! In einer so dynamischen Krise wie der jetzigen können sich jederzeit Änderungen ergeben. Jeder Bürger ist angehalten und verpflichtet, sich selbst bei den staatlichen Stellen über tagesaktuelle Bestimmungen zu informieren.

Natürlich gilt in Fällen einer von den örtlichen Behörden verhängten lokalen  „Ausgangssperre“ diese primär!

 

Der Präsident des Landesfischereiverbandes Prof.Dr.Ing.Albert Göttle gibt allen Mitgliedern des Landesfischereiverbandes Bayern folgende Empfehlungen:

Jede und jeder
einzelne Angler ist mit ihrem und seinem Verhalten dafür verantwortlich,
dass wir weiterhin angeln dürfen. Betrachten Sie das bitte als Privileg!
• Gehen Sie also bitte allein oder allenfalls mit Familienangehörigen
zum Fischen!
• Verabreden Sie sich nicht mit Vereinskameraden zum Angeln!
• Halten Sie mehr als den Mindestabstand von anderthalb Metern ein!
• Lassen Sie sich lieber in einer Entfernung von 20 oder 30 Metern
vom nächsten Angler nieder!
• Provozieren Sie weder Argwohn noch Beanstandungen!
• Angeln Sie wohnortnah! Für die Vorgabe „in der unmittelbaren
näheren Umgebung“ gibt es keine zahlenmäßige Definition, die sich
in Kilometerangaben ausdrückt. Interpretieren Sie sie also bitte
verantwortungsbewusst!
Damit strapazieren Sie auch nicht die Geduld von Polizisten und Sie
vermeiden Konflikte mit missgünstigen Passanten.

Für alle weiteren Detailfragen zum Angeln gilt: 
Lassen Sie Augenmaß walten und entscheiden Sie sich im Zweifelsfall für die Sicherheit, gegen eine mögliche Ansteckungsgefahr und gegen eine Handlung, die von der Polizei kritisch bewertet werden könnte. Damit helfen Sie sich und allen anderen bayerischen Fischern. Bitte agieren Sie vernünftig! Je öfter Sie Behörden mit Detailfragen behelligen, desto eher werden zur Durchsetzung der Ausgangsbeschränkungen u. U. auch die Angelmöglichkeiten und damit zusammenhängende Handlungen weiter eingeschränkt werden. Umso häufiger Sie der Polizei Anlass zu Beanstandungen geben, desto öfter werden Ihnen fischereiliche Handlungen untersagt werden.

Wir als Vereinsvorstand appellieren bezüglich der aktuellen Coronapandemie an den gesunden Menschenverstand unserer Mitglieder und Gäste, sich an die bestehenden Beschränkungen und Empfehlungen zu halten und nicht andere Menschen und sich zu gefährden.

Bezüglich in diesem Jahr geplanter VERANSTALUNGEN DES VEREINS werden wir zeitnah an das aktuelle Geschehen angepasst Entscheidungen über Durchführung oder Absage der Veranstaltungen treffen und diese schnellstmöglich bekanntgeben.

Petri

Der Vorstand

♓ Änderung Angelbedingungen

Änderung der Angelbedingungen für Jugendfischereischeininhaber.

Diesbezüglich hat der Vorstand beraten und im Sinne der von uns beabsichtigten zusätzlichen Förderung des Jugendfischens beschlossen, in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen ab sofort auch für Jugendliche mit Jugendfischereischein das Angeln mit 2 Handangeln zu erlauben. Damit wird für unsere Fischerjugend der schöne Angelsport noch interessanter und auch der Kauf einer Tages-Wochen oder Jahreskarte deutlich attraktiver.